Berlin Mai/Juni 2018

Zwecks Feier-/Brücken-und sonstigen Tagen wurde eine Städtereise nach Berlin anberaumt. 4 Tage, 3 Übernachtungen, ohne großes Programm, einfach so. Über booking.com wurde eine günstige Unterkunft gesucht und auch gefunden: das Havel Lodge Hotel in Tegelort. Nicht wirklich zentral gelegen, aber auch mit den Öffentlichen gut zu erreichen. Und mit 156 € für drei Übernachtungen auch nicht überteuert. Für zusätzlich 6,75 € pro Person gibts auch noch Frühstück.

Zimmer sauber, alles unkompliziert, alles gut.

Das Problem bei der Stadt Berlin ist, dass sie relativ groß ist. In Schnäppchenjägermanier hatte ich mich auf die Stadt vorbereitet und einige Gutscheine für Restaurants bei Dailydeal erstanden. Allerdings habe ich nicht auf die Erreichbarkeit bzw. Entfernungen geachtet, was dazu geführt hat, dass wir teilweise eine Stunde unterwegs waren, um zum Restaurant zu kommen, was ums allerdings nicht viel ausmachte, wir hatten ja Zeit und haben so auch Teile von Berlin gesehen, die man sonst nicht so besucht. Oder wer fährt schon bewusst nach Steglitz?

Sehr gut gefallen hat uns die 7-Seen-Rundfahrt ab Spandau, 3,5 Stunden auf dem Wasser unterwegs.

Fazit: Es waren schöne Tage in Berlin. Wir würden allerdings die Anreise nicht mehr mit dem Auto machen, dafür wird derzeit zuviel auf deutschen Straßen gebaut.

Bodenleger

Heute mal wieder als Bodenleger unterwegs. Ich habe eine größere Menge Ausschuss-Latten aus Eiche bekommen. Daraus werde ich die Terrasse vor dem Schuppen belegen. Da ja der kleinere Teil des Schuppens über die Terrasse erreichbar ist, macht es natürlich Sinn, den Boden dieses Schuppenteils auf die gleiche Höhe zu legen. Und so hat dieser Teil auch einen Holzboden bekommen.

Abschluss des Urlaubs

Zum Abschluss des Urlaubs wurde der Rest-Flur von Tapete, losem Putz und PVC befreit.

Außerdem wieder Boden-Ausgleichsmasse entfernt und eine Musterfläche des Bodens gereinigt.

Ausbaufähig. Es wurde beschlossen, die Terrazzo-Fliesen zu belassen und aufzuarbeiten.

Wer meldet sich freiwillig?

Wieder ein Tag vorbei …

… und hier sind die Ergebnisse:

Ausfachungen bis auf zwei (die Schlimmsten übrig gelassen) fertig

Deckenanschlüsse ergänzt (bis auf die Ecke)

Esszimmerbeleuchtung montiert

Fachwerk

Heute ging es hauptsächlich um das Fachwerk. Abschleifen, lasieren und die Unterkonstruktion für die Ausfachungen. Morgen geht es dann weiter…

Weitere Arbeiten

Am Fachwerk noch die unteren Gefache vom Mauerwerk befreit, weitergehende Elektroplanung gemacht, am Tag der Arbeit nun die alte Feuerschutztüre ausgebaut ( die ging mir schon länger auf den Geist, da sie für unsere Nutzung falsch herum aufging und außerdem nach dem Freilegen des Fachwerks zu weit vorstand). Die neue Türe passt nun genau zwischen die aufrechten Ständer.

Beim Schlitz klopfen für einen weiteren Lichtschalter für den Esstisch ist dann Folgendes zum Vorschein gekommen:

Zwei Erkenntnisse:

1. sehr vielschichtig

2. die Trends wiederholen sich irgendwann, wenn man sich die blauen Schichten betrachtet

Heute mal wieder ein Fenster

Um endlich die letzten Glasbausteine loszuwerden und wieder ein Fenster einbauen zu können, wurde heute im Erdgeschoss-Flur ein Fenster eingebaut.

Ursprünglich war an Stelle des Fensters die Hauseingangstüre, deshalb ist die Außenansicht auch anders als bei den Fenstern im Erdgeschoss. Die Fenster hatten alle Fensterläden, die in einen Falz in der Sandsteinfassade eingeschlagen sind. Außerdem haben sie auch einen Sandstein-Außenfenstersims. Bei der ehemaligen Türe hat der Sandstein außen eine Fase, die Brüstung wurde, als die Haustüre auf die der Straße entgegengesetzten Seite eingebaut wurde, einfach zugemauert und dann für ein wenig Lichteinfall die Glasbausteine eingesetzt.

Da diese Glasbausteine überhaupt nicht zum Charakter des Hauses passen, wurden diese nun durch ein Holzfenster, passend zu den anderen Fenstern, die wir bei der Renovierung vor vier Jahren eingebaut haben, ersetzt.

Glasbausteine entfernt

Fenster eingebaut. Um die Erdgeschoss-Fenster in der gleichen Große zu haben, muss nun die Fensteröffnung angepasst werden

Außenansicht mit ausgemauerter Öffnung

Innenansicht mit schräger Laibung, um einen besseren Lichteinfall zu haben.