Heute war mal wieder Land unter

Es war durch Wetterwarnungen angekündigt, aber dass es so heftig wird, hatte niemand vermutet:

05.06.2021, 19:11
Der Weg zu unserer Haustüre
Der Neunhofer Hauptstraßenbach in Richtung Brunngraben

Einbaumöbel fertiggestellt

Es war gewünscht, dass ein Regal und eine Sitzgelegenheit im Billardzimmer vorhanden ist. Was macht der Schreiner also? Er baut ein Regal und eine Sitzgelegenheit. Ausführung Buche massiv, dunkel lasiert.

Offene Regale, gepolsterte Sitzbank mit Schubladen darunter
Von der anderen Seite
Einpassen der äußeren Schränkchen mit integrierten Lautsprechern
Rohbauarbeiten
Testeinbau der gepolsterten Sitzbank
Gesamtansicht mit Flaschensammlung

Das Geheimnis wird gelüftet

Jetzt wird klar, was aus dem Zimmer wird. Heute mit Hilfe von Sohn 2 und Schwiegersohn in Spe den 152 kg schweren Tisch ein Stockwerk nach oben geschafft und aufgestellt. Und das ist das Ergebnis:

Lampe montiert
Billardtisch aufgestellt
Auf zum ersten Spiel am eigenen Tisch

Farbe an die Wand

Die Wände sind nun fertig gestrichen.

Farbe ist am Trocknen
So sieht es mit Beleuchtung aus

Beleuchtung

Nach dem Streichen der Decke wurde die indirekte Beleuchtung montiert. Erst die Profile an die Wand, anschließend die Beleuchtung.

Frisch gestrichene Decke
Profilleisten mit Beleuchtung
Auch an den anderen Wänden

Das Tagwerk ist vollbracht

Nach dem Desaster von letztem Wochenende mit der falschen Schleifmaschine, die ich mir ausgeliehen hatte (Schleif-und Bohnermaschine), nun dieses Wochenende mit einer Parkettschleifmaschine gearbeitet, und das erfolgreich.

Ergebnis nach dem ersten Schleifgang
Ergebnis nach dem zweiten Schleifgang
Ergebnis nach dem letzten Schleifgang mit 40er Korn
Nach dem finalen Schleifgang mit 120er Korn
Und nach dem ersten Ölen
Handwerker holt Kundin zur Abnahme

Die Entscheidung, den alten Dielenboden aufzuarbeiten, war unseres Erachtens die richtige. Und mit deutlich geringerem Aufwand als der geplante Eiche-Fertigparkett, da ich dafür den Dielenboden komplett beseitigen müsste, dann die gesamten Unebenheiten ausgleichen und neue Verlegeplatten einbauen hätte müssen. So haben wir einen wohl unebenen Boden, dafür einen mit Charakter. Und er passt zum Haus, er wurde seinerzeit beim Bau des Hauses eingebaut.

Produktives Wochenende

Die Innenwand erhielt eine Trockenbau-Vorsatzschale, um die gewünschte Installation gut unterzubringen, außerdem war die Wand extrem krumm …

Ständer-Unterkonstruktion gestelle
Beplankung Schicht Eins
Doppelte Beplankung, Elektro-Rohinstallation

Restlichen Verlegeplattenboden beseitigt

So, die Dielen sind nun restlos freigelegt. Bis auf zwei Stellen alles in Ordnung, das spricht für die Aufarbeitung des Bodens.

Dielenboden komplett freigelegt
Morsche Stelle, Bearbeitungsbedarf
Hier wurde wohl beim Zuschneiden der Verlegeplatten in den Dielenboden gesägt

Weiter mit dem Rückbau

Tapetenreste weggeräumt und angefangen, die unfachmännisch verlegten Verlegeplatten zu beseitigen. Diese waren nur genagelt und auf Kreuzfuge verlegt, hier hätte man auf Versatz achten müssen. Und was kam unter den Spanplatten zum Vorschein? – Der alte Dielenboden, vermutlich aus der Zeit des Hausbaus. Wenn der Rest, der jetzt noch abgedeckt ist, in einem ähnlichen Zustand ist wie der freigelegte Teil, wird der Plan, neues Fertigparkett zu verlegen, verworfen und die alten Dielen werden aufgearbeitet.

Sauber gekehrt
Freigelegter alter Dielenboden

Wände enttapetet

Drei Wände von Tapete befreit, die vierte Wand wird mit einer Vorsatzschale versehen wegen neuer Leitungsführung. Außerdem ist die Wand so krumm, da hier bei der Erstrenovierung das Verputz-Trainingsgebiet war.