Brombachsee

Am Sonntag hatten wir einen Kurzurlaub am Brombachsee – das fränkische Seenland ist ja gut zu erreichen, so haben wir einen „Kurzurlaub“ am See gemacht – bei strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen.

Fazit: extrem empfehlenswert 🙂

 

Wiederherstellungsarbeiten

Nachdem mein Provider mir mitgeteilt hatte, dass meine Homepage gehackt orden wäre und diese durch ihn gesperrt wurde, um zu verhindern, dass Schadsoftware und Spam-Mails verteilt würden, bin ich nun dabei, die Homepage wiederherzustellen.Die Blog-Beiträge konnte ich aus einem Backup wiederherstellen, jetzt muss ich nur die Fotos wiederherstellen, da ich mich entschlossen habe, den Blog nicht mehr auf meinem eigenen Webspace zu betreiben, sondern direkt bei WordPress. Dort habe ich wohl nicht mehr so viele gestalterische Möglichkeiten, allerdings fühle ich mich dort etwas sicherer 🙂

Exkursion: Dokumentationsort Hersbruck/Happurg

Heute nahmen wir an einer Exkursion der Volkshochschule teil. Es ging um das KZ Hersbruck, den Doggerstollen Happurg und die neuerdings installierten Dokumentationsorte. Geleitet von der kompetenten Referentin Barbara Raub, die am Hersbrucker Gymnasium Deutsch und Geschichte, erfuhren wir Einiges über das Konzentrationslager Hersbruck, das als größtes Außenlager des Lagers Flossenbürg fungierte, sowie die Ausbauten des Doggerstollens in Happurg, wo daran gearbeitet wurde, ein Stollensystem in den Berg zu treiben, wo geplant war, die Fabrikation von Flugzeugmotoren von BMW unterzubringen.

2016-10-08-15-54-44

Doggerstollen, Eingang H

2016-10-08-14-53-31

Dokumentationsort Hersbruck

2016-10-08-14-39-37

Gedenkstein in Hersbruck

2016-10-08-15-18-33

2016-10-08-15-19-03

Skulptur eines überlebenden Insassen mit Tafel in Hersbruck

2016-10-08-15-40-58

Plan des Doggerstollens mit Realisierungsgrad

Es ist wohl geplant, den Doggerstollen, der wohl extrem einsturzgefährdet ist, in naher Zukunft zu verfüllen. So verschwindet ein Ort des Schreckens von der Landkarte und vermutlich mit der Zeit auch aus den Köpfen, was den Happurgern vermutlich sehr recht ist.

Bildergalerie einer Begehung des Doggerstollens im September 2016