Garderobe

Heute nun die Garderobe fertiggestellt. Material Buche Leimholz und Edelstahl. Hier war die größte Herausforderung, die Garderobe so an die krumme Wand anzupassen, dass es einigermaßen gerade aussieht.

Ich hoffe, dass nun alle Klamotten Platz haben 😎

Heute Mal wieder Schreiner

Der heutige Tag war wieder ein produktiver Schreinertag. Für den Flur ein Schubladenschränkchen, auf den man auch Sitzen kann und auch die Katzen leichter zu ihrer Katzenklappe kommen, gebaut. Vom heimischen Schreiner habe ich mir die Zuschnitte gleich auf Maß anfertigen lassen, was es für mich mit.meiner Minimal-Ausstattung einfacher machte. Buche Leimholz, geölt. Die Rückwand bis zum Fenstersims hoch hat hauptsächlich den Hintergrund, dass die Katzen nicht immer mit sauberen.Pfoten ins Haus kommen 😎.

Schubladenschränkchen

Schon wieder der Flur

Ein weiterer Tag für den Flur. Fliesen fertiglegen, Flurwände grundieren und mit Streichputz fertiggemacht, ebenso die Decke im kleinen Flur vor Erdgeschoß-Bad und -WC, zum Schluss noch die Sockelfliesen, die schon anzubringen waren, angebracht.

Fliesen unter der Treppe
Fliesen bei der Treppe und Eingangstür

Die nächsten Fliesen liegen …

Einen Flur zu renovieren in einem bewohnten Haus fordert dem Handwerker einiges ab, hier muss anders geplant werden als in einem unbewohnten Gebäude.

Die Garderobe komplett abgebaut, kein Schuhregal mehr. Erst wurde der Putz an den Wänden ausgebessert, anschließend der Streichputz an Wand und Decke aufgetragen. Das Problematische an der Sache sind die Bodenfliesen, wenn insgesamt derzeit sechs Personen im Haus wohnen und natürlich auch den Flur nutzen. Deshalb Fliesenlegen in Etappen.

Fliesen im Flur
Wand und Decke mit Streichputz

Probefahrt

Heute haben wir kurzfristig eine Probefahrt mit einem Auto gemacht, das es noch nicht gibt.

Wir waren bei Sonomotors in München bei einer Probefahrt mit einem Konzeptfahrzeug, dem Sion

Für die Umsetzung des Fahrzeugkonzepts wird gerade per Crowdfunding Geld eingesammelt, näheres dazu und zum Fahrzeug selbst hier:

http://sonomotors.com

Es wäre schön, wenn sich noch Unterstützer finden würden, ich finde das Konzept sehr gut und die Probefahrt lief ausgezeichnet!

Ägypten – Hurgada im November/Dezember 2019

Zum Jahresende Entspannung im Warmen – das war der Plan, als es hieß, Susanne solle noch ihren Resturlaub in 2019 einbringen. Da ich auch noch Urlaub hatte, planten wir gemeinsam. Ein erreichbares Ziel, an dem es Ende November/Anfang Dezember noch warm ist – da fällt einem natprlich Ägypten ein. Uns wurde das Dana Beach Resort in Hurgada empfohlen. So ist dann die Wahl auch darauf gefallen. Ein finanzierbares Abgebot gesucht und bei TUI gefunden. 10 Tage ab Flughafen Nürnberg.Abflug 28.11., Rückkehr 08.12.

dana_beach_gallery_01

Dana Beach Resort (Foto: Homepage des Hotelresorts)

dana_beach_gallery_03

Dana Beach Resort (Foto: Homepage des Hotelresorts)

dana_beach_gallery_04

Dana Beach Resort Halle – Lobby (Foto: Homepage des Hotelresorts)

dana_beach_gallery_08

Dana Beach Resort Strand (Foto: Homepage des Hotelresorts)

Die Anreise verlief unkompliziert mit einem TUI-eigenen Flieger. Beinfreiheit auch beim Normalsitz ausreichend. Verpflegung muss extra gebucht und bezahlt werden.

Ankunft am Flughafen in Hurgada. Einreiseformular ausgefüllt in der Tasche. Unsere Visa haben wir bereits im Vorfeld online beantragt und erhalten. So konnten wir den Run auf die Bankschalter vermeiden. Die Kosten sind die gleichen. Unsere Erfahrung: Das Visa wird nicht geprüft, es geht hier nur um eine Möglichkeit der Devisen-Generierung. Am TUI-Schalter noch ein weiteres Formular zum Ausfüllen ausgehändigt bekommen, dort wird ein mitgebrachtes Passbild angetackert, damit geht es zur Passkontrolle. Die Einreiseformulare werden ungesehen eingesammelt und gestapelt, der Ausweis geprüft Visum gestempelt und weiter gehts. Nochmals eine Ausweiskontrolle und dann zum Gepäckband, danach hinaus zu den Reiseanbieter-Hütten, um die weiteren Infos und den Transfer-Bus zu bekommen.

Nach kurzer Wartezeit Abfahrt zu den Hotels, nach ca. 20 Minuten wurden wir abgeliefert. Freundlicher Empfang am Hotel, in die Halle geführt und zur Rezeption gebracht, um die Formalitäten zu erledigen. Anschließend wurden wir mit dem Gepäck zu unserem Zimmer gebracht.

IMG_20191128_165054

Zimmer mit zwei Einzelbetten, großem Schrank

IMG_20191128_165103

Zimmer

IMG_20191128_165315

Dusche im XXXXXXL-Format

IMG_20191128_165326

Bad

Erster Eindruck: sauberes, geräumiges Zimmer mit riesigem Bad, mit Balkon, Betten bequem, Schrank sehr groß. Ich würde sagen: das ist richtig Klasse, so kann der Urlaub weitergehen.

Abends in eines von sechs Restaurants zum Essen. Auswahl sehr gut, Essen ebenso. Personal sehr nett und zuvorkommend.

Zum Ausklingn des Tages kann man noch in eine täglich wechselnde Show gehen oder bei Live-Musik das Tanzbein schwingen (was ja nicht so ganz mein Fall ist :-))

Nach einem reichhaltigen Frühstück (von 5 bis 11 Uhr möglich) mit dem Bötchen zum Stand, um Meeresluft zu schnuppern. Auch hier alles sauber.

IMG_20191129_125500

Rotes Meer, vom hoteleigenen Strand fotografiert

IMG_20191129_132052

Susanne und Tom am Strand

IMG_0375

Sonnenuntergang vom Balkon des Hotelzimmers aus

Natürlich haben wir auch einen Ausflug gebucht: ein Bootsausflug. Wir wurden früh vom Hotel abgeholt und zum Hafen gebracht. Dort bestiegen wir mit einer kleinen Gruppe das Boot und schipperten los, erst zu einem Strand in einem Naturschutzreservat, anschließend zwei Schnorchelstopps, die von den meisten Mitfahrern rege genutzt wurden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bootsausflug

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ägyptische Weihnachtsbeleuchtung

Insgesamt ein ruhiger, erholsamer Urlaub mit der Erkenntnis, dass wir keine typischen Pauschaltouristen sind und in Zukunft auf solche Urlaube verzichten können, was aber vermutlich an uns liegt.