Heizungstausch abgeschlossen

Seit Dienstag nun läuft die neue Heizungsanlage, wie sie soll. Pelletlager installiert, befüllt und funktionstüchtig, Heizung im Automatikbetrieb. Warmes Wasser und warme Heizkörper aus regenerativer Energie.

Neuer Heizungskessel mit altem Speicher
Neuer Schichtspeicher und Ausdehngefäß im Kellerraum
Pelletlager, Fassungsvermögen ca. 5,1 t, mit ein paar Säcken Pellets aus dem Notbetrieb

Die Pellets werden mittels Schlauch vom Pelletlager, das im ehemaligen Tankraum untergebracht ist, über den Zwischenraum zwischen Gewölbedecke des Kellers und dem Boden des 1. OGs in den Kessel eingesaugt. Im Kessel ist ein Zwischenlager für ca. 20 kg Pellets, von dort wird der Brennstoff mittels Förderschnecke in den Brennraum transportiert.