Wochenende

Um unser Heim etwas wohnlicher zu gestalten, habe wir uns am Freitag Nachmittag zum Möbelhaus mit den vier Buchstaben aufgemacht. Eine neue Matratze für Julius (er mußte bisher auf einer 10 cm zu schmalen schlafen, ich hoffe, dass er davon kein traumatisches Erlebnis hatte), eine Wohnzimmerlampe, Lampen für Julius und Pauline, Pinnwände für die Kinderzimmer, ein Herrendiener fürs Schlafzimmer, eine neue Schmutzwäschebox und diverse Kleinigkeiten.

Am Samstag ging es auf dem Dachboden weiter, ein bisschen dämmen, die ersten OSB-Platten als Unterbau an den Dachschrägen, die letzten Rollen Isolierung mit dem Bauaufzug nach oben schaffen und natürlich die am Freitag käuflich erworbenen Wohn-Accessoirs montieren.

Heute eher etwas ruhiger, obwohl, heute Abend geht es in die Oper:

4141_turandot_1024px

Turandot (Bild: www.staatstheater.nuernberg.de)

Meine erste Oper (wenn man von den Rockopern von The Who absieht). Ich bin ja mal gespannt.

Das Opernhaus kenne ich ja bereits, ich war schon zwei Mal in diesem, einmal zur Meisterfeier von Barbara, einmal hatten wir SÖR-Personalversammlung.